melancholie, sinusbereinigt

Nach Tagen des Leidens am Dasein auf Höchstniveau möchte man sich doch selbst zurufen: stell Dich nicht so an. Also lässt man’s schließlich auch wieder, das mit dem Anstellen.

Weil die innere Rebellion so furchtbar anstrengend ist und die Sonne dagegen so furchtbar schön und die Tage so kurz, die Schwerkraft so kräftig und die Ideale so ausgeleiert. Zumindest bei Vollanpassung unter Wohlbefinden.

…Wo, fragt man sich nur, wo sitzt jetzt dieser kleine Keil des Zweifels? Im Nacken? In der Brust? Im Auge des Betrachters?

Hach, es hat ja noch Zeit, sich dessen klar zu werden. Zwischendrin könnte es ja auch so viel schlimmer sein.
Man beneidet schließlich nur so wenige andere um deren tröstliche Hölle.

Advertisements

Über liva2lox

bulls and bears of the absurd minds of thaddäus grotgen and some of his alter egos --- willkommen in meiner ideellen badestube! klistierspritzen für die seele - tauch’ eine weile unter die schaumkrone lauwarmer seifenfilosofie, verspür’ die erleichterung weltanschaulichen aderlassens oder salbadere bei einem ridikühlen getränk einfach mit in fremden blechzubern …hier bist du mit sicherheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: