Heil in der Breiform

Es scheint nur noch den ewigen Heimweg zu geben.
Habe mich auch heute wieder früher dafür entschieden und gegen die Netzwerkparty; dagegen mich durch 200 nahezu unbekannte Leute zu wühlen und danach anderthalb Stunden SBahn zu genießen. Hatte ich schon gestern, mittelmäßiges Landestheater und hernach zu spät im Bett.

Auf meinem idyllenverdrossenen Fußweg passiere ich neben einem Häufchen Keramik die Botschaft:

So schön ist Süddeutschland

So schön ist Süddeutschland

Meine Aufmerksamkeit kullert ins Schaufenster eines Sanitätsfachhandels, welcher nach Größe aufgefächert alle verfügbaren Modelle von Inkontinenzeinlagen ausstellt. Aber heute mag ich nicht an eine glückliche Zukunft denken.

Neben dem Heim- gibt es natürlich auch noch den Hinweg. Heute morgen zum Beispiel, als der Bus zu früh fuhr. Bemerkenswert daran ist in diesem Fall keine Klage, sondern die Reaktion auf meinen Beschwerdeanruf.
Nachmittags nämlich wurde ich: zurückgerufen. Ich sei doch derjeinge, welche. Der Kollege habe mich mitnichten zu Unrecht stehen lassen, er sei nur um die 17 Minuten zu spät dran gewesen.
Manchmal ist die Warteschleife wohl einfach so lange, dass man auf dem Feld von hinten aufgerollt wird. Und so lange gibt’s Belanglosigkeiten von unterwegs.

Konstatiere: Trotz Wegeverdrossenheit kein Partywillen.
Hier mag man nicht sein, dort bin ich mit Brecht nicht gerne.
Nicht netzwerkfähig. Und wenn unvernetzbar, warum eigentlich? An fremden Menschen gänzlich uninteressiert, aber stimmt das? Nicht eigentlich, weil irgendetwas verwackelt wurde, irgendeine Unschärfe sich über alle Planungen gemehltaut hat woran Du klebst wie invertierter Brei. Brei ist das, wozu Amibtion irgendwann breitgeschlagen wird.
Wahrheit, wo bist Du?

Der Mittelweg, irgendwo zwischen hin und zurück, Spekulatiusschokolade und kakaohaltiger Fettglasur versteckt?
Oder in die Sofaritze gerutscht. Hatte ich Dich nicht eben noch?

Nachforschungen haben ergeben: Momentan gibt es nur Gegenwart.
Früher aber war das nicht so.

Advertisements

Über liva2lox

bulls and bears of the absurd minds of thaddäus grotgen and some of his alter egos --- willkommen in meiner ideellen badestube! klistierspritzen für die seele - tauch’ eine weile unter die schaumkrone lauwarmer seifenfilosofie, verspür’ die erleichterung weltanschaulichen aderlassens oder salbadere bei einem ridikühlen getränk einfach mit in fremden blechzubern …hier bist du mit sicherheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: