andere trieben einfach sport,

ich jammere lieber.

Respektive schriee laut und schlüge auf etwas ein, das sich bewegt.
In ein Unwetter hineinschreien und einen Stock nehmen und ihn um sich herum kauptt schlagen. Ist der Wunsch so schwer zu verstehen? Was gibt es daran eigentlich nach Gründen zu fragen?

Weil ich Herrn Mehdorn nicht die zusätzliche  Lebenszeit, die er mir stiehlt in Rechnung stellen kann.
Weil ein Chef zu viel Einsatz erwartet und dafür zu viel schikaniert und zu wenig gegenleistet.
Ganz ehrlich – das muss euch doch auch so gehen.

Weil ich gute Freunde nicht abwatschen kann, bloß weil sie keine Zeit mehr haben oder erwachsen geworden sind.
Weil ich es niemandem ernsthaft vorwerfen kann, dass er nicht manchmal verzweifelt am Dasein.

Will ich aber. Das alles würde ich gerne, tue es natürlich aber nicht. Besser schreien also stillhalten, alles rauswerfen wie im Frühjahrsputz. Weshalb wahrscheinlich so viele Wohlstandsverwirklicher Sport treiben. Weil Sie lieber nicht darüber nachdenken, sondern handeln.
womöglich ist das recht sinnvoll.

Aber ich denke lieber. tu was immer du kannst. Wie sollte sonst neues Handeln initiiert werden, gedankenlos? Oder vielmehr, wie sollte Gestaltung möglich sein ohne Reflexion?

So weit, so theoretisch gut. Und dann fehlen die Worte, oder sie sträuben sich, wie Ohrfeigen auf das unverständige Gegenüber los zu gehen.
Das Ergebnis sind verzögerte, gefriergetrocknete Brocken Innenlebens, bloß mit heißem Wasser aufzugießen, aber kaum noch verwandt mit demn Ursprungsprodukt. Offenbar ist es schwer zu verstehen. Was Wunder, dass es schwer zu erklären ist.
In luftleeren Plastikdosen konserviert. Daher das Schreien, das ja nicht geschieht. Die Plastikdeckel wölben sich nach und nach unterm unausgeschrieenen Innendruck.

Wenn ich ein kleines Loch hineinpieke, dann kann ein wenig davon herauslachen oder gegessen werden, Hauptsache, der Deckel bleibt zu.

Advertisements

Über liva2lox

bulls and bears of the absurd minds of thaddäus grotgen and some of his alter egos --- willkommen in meiner ideellen badestube! klistierspritzen für die seele - tauch’ eine weile unter die schaumkrone lauwarmer seifenfilosofie, verspür’ die erleichterung weltanschaulichen aderlassens oder salbadere bei einem ridikühlen getränk einfach mit in fremden blechzubern …hier bist du mit sicherheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: