Projektvoodoo

Wir haben Spaß bei der Arbeit! Acht-Stunden-Tage sind vorgegeben worden um das Budget irgendwie bis Jahersende hinzustrecken – fast gleichzeitig mit dem Kunden geht’s nach Hause. Denn die Einhaltung der Sparziele entscheidet über die Vorstandsboni.

Dumm nur, dass Mitte Januar eine neue Welle des System-Rollouts ansteht. Der nicht verschoben werden darf, da sonst der Gesamtzeitplan der nächsten drei Jahre ins Wanken gerät und alle Abrechnungen gefährdet sind, der Höllenschlund wird sich unter uns auftun und uns alle verschlingen.

Beim letzten Rollout war das System nicht rechtzeitig fertig. Aber angesichts des Höllenschlundes an Verlusten hat man entschieden, dass eigentlich keine Tests der Software erforderlich sind.  Schließlich ist die Produktion doch der beste Praxistest! Dies in der Tat, da die Praktiker in der Planung irgendwie nicht inbegriffen waren – und im „Test“ in vivo feststellen durften, dass ein paar tägliche Bearbeitungen im System einfach nicht möglich sind.

Diesmal sind die Tests nicht mehr nötig. Also woran dann sparen? Ach, dann streichen wir eben die Qualifizierung bis zum Jahresende. Eine satte Einsparung, die vielleicht sogar den halben Vorstandsbonus einbringt.
Dass die Mitarbeiter im Januar dann ein System bekommen, das sie nicht bedienen können ist… Dank der menschlichen Überlegenheit in Anpassung  machbar, klar. Wir machen alles, wozu wir bezahlt werden. Die potenzierten Support-Aufwände fallen ja nicht mehr in diese Jahresbilanz.

Man glaubt und hofft und betet, und wer weiß, was bis dahin noch alles geschieht. Die Leih-Leistungswilden schütteln resigniert raunend die Köpfe; man freut sich allenthalben, dass Kundeneinsätze begrenzt sind und fühlt sich so viel klüger.

Mein Sparziel bis zum Jahresende ist d’accord: null Stunden, null Leistung. Budgetverträglicher Langzeiturlaub. Übung im Ausstieg.
Zu irgendwas ist das doch alles ganz schön gut!

Advertisements

Über liva2lox

bulls and bears of the absurd minds of thaddäus grotgen and some of his alter egos --- willkommen in meiner ideellen badestube! klistierspritzen für die seele - tauch’ eine weile unter die schaumkrone lauwarmer seifenfilosofie, verspür’ die erleichterung weltanschaulichen aderlassens oder salbadere bei einem ridikühlen getränk einfach mit in fremden blechzubern …hier bist du mit sicherheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: