GOTO Mekong

Endlich! Der Mekong und ich, wir treffen aufeinander.
Direkt auf seiner einzigen internationalen Bruecke. Wie lange habe ich darauf gewartet: Eine braungelbe Masse, die sich weit weniger zaehfluessig einherwaelzt als erwartet. Und so weit zurueckgezogen in sein Bett, dass man ihn vom Lao-Ufer aus kaum sieht. Vermutlich war es einst geradezu romantisch, an seiner Promenade im Dreck hinter den Garkuechen zu liegen und bei Sonnenuntergang Lao-Bier zu trinken, doch fast das ganze Ufer der Vientianes ist eine Baustelle, Sand wird aus dem Flussbett gebaggert und von der Thai-Seite winken Schlote und Schornsteine.
Noch bin ich nicht fertig mit dem Mekong.

Hierher transportiert einen der Nachtzug aus Bangkok. Erstaunlich heimelig ind vorhangabgetrennten Schlafnischen. In den Nischen gegenueber zwei buddhistische Moenche. Waehrend der eine ein Gespraech ohne englische Vokabeln beginnen moechte, startet der andere seinen Laptop und legt eine DVD der Serie „24“ ein. Modernes Moenchtum?

Laos, Land mit Spirit und ohne Empfang. Nicht nur mobilen. Nach der Khao-San-Eruption sind die Menschen hier ungewohnt unaufdringlich: „Tuk Tuk?“ – „No, thanks“ – Ende der Konversation.
Entsprechend wird auch wenig Englisch gesprochen. Am haeufigsten beginnen Moenche das Gespraech, welche ganz selbstverstaendlich an allem teilnehmen, statt spirituell entrueckt wirken zu wollen. Vielleicht liegt es schon allein an ihrer Menge. An einem Tag habe ich bereits mehr Kloester gesehen als im ganzen Norden Thailands. Dazu bizarre, hinduisierte Buddhastatuen im Buddha-Park, welchen man am langsamsten und mit dem groessten Spass per oeffentlichem Bus erreicht: Abenteuer ohne Risiko.
Keinen stoert es, wenn der Bus ueberlaedt oder irgendwo auf unagbesperrten, abschuessigen Felsen herumgeklommen wird.

Hier darf man nicht nur alltaeglich spirituell, sondern auch fuer sich selbst verantwortlich sein.

Advertisements

Über liva2lox

bulls and bears of the absurd minds of thaddäus grotgen and some of his alter egos --- willkommen in meiner ideellen badestube! klistierspritzen für die seele - tauch’ eine weile unter die schaumkrone lauwarmer seifenfilosofie, verspür’ die erleichterung weltanschaulichen aderlassens oder salbadere bei einem ridikühlen getränk einfach mit in fremden blechzubern …hier bist du mit sicherheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: