Themaverfehlung

Bin denkbehindert geworden. Eine lahme Masse quält sich umständlich durch meine Gehrinwindungen, kaum so schnell, wie ich tippen kann. Als könnte ich mir in meinem Kopf zusehen beim Versuch der Denktätigkeit.

Schön, der IQ ist gesunken über die Jahre, und die Konzentration fühlt sich gestresst.
Aber wen stört’s. Ich bin: detached. Ich könnte einfach aufstehen und hinausgehen, so ohne umschauen. Eigentlich nicht, weil es mir keinen Spaß mehr machte. Aber es ist, insgesamt, so völlig egal.
Es wird nichts Schlimmes passieren, egal was hier passiert. Diese Arbeit hat nichts mit mir zu tun.

Liest sich wie aus einem Burn-out Artikel? Gestern habe ich das mal getan, bin aufgestanden und nach Hause gefahren. Großartig. Und heute seit 6 Uhr sitze ich wieder in einem endlich mal ruhigen Zug zurück.
Ich werde mich einer Aufgabe zuwenden, weil ich eben nicht einfach aus dem Haus marschiere (ohne zurückzuschauen), und wenn es schon egal ist, kann ich es auch genauso gut weiter machen. Und dann geht es ja auch wieder eine Weile, gar nicht so schlecht sogar. Hat mich immerhin befördert, diese Fortbewegungsweise.

Eigentlich ist es ein burn under. Denn es fehlt das burning for something. Das Apostolische Brennen im Geiste (der Aufruf an die Korinther des höchst suspekten Paulus, dem Nietzsche der Evangelisten).
Was fehlt ist Sinn. Nicht der Sinn, Menschen zu helfen, denn man schnell konstruiert hat.
Sondern eine philosophische Verbindung zu und zwischen allem Tun.
Das war es immer, das Ziel: so zu leben, dass es ein Modell sein kann für eine Lebensphilosophie, für eine Gesamtheit an Überzeugungen, nicht nur einzelne.
Das ist es mitnichten.

Wie ich so mitten durch den Trubel schlendere und weiß: alles ist nichtig. Und ich tue nichts dagegen.
Dann ist das Themaverfehlung.

Advertisements

Über liva2lox

bulls and bears of the absurd minds of thaddäus grotgen and some of his alter egos --- willkommen in meiner ideellen badestube! klistierspritzen für die seele - tauch’ eine weile unter die schaumkrone lauwarmer seifenfilosofie, verspür’ die erleichterung weltanschaulichen aderlassens oder salbadere bei einem ridikühlen getränk einfach mit in fremden blechzubern …hier bist du mit sicherheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: