Das liebe Objektive

Postscriptum:

Nachdem die wahrscheinliche Existenz von Dinge und Personen außerhalb des Ich abgewogen ist – wie ist es mit den Ideen? Hier gibt es keinen Unterschied zwischen innerer Vorstellung und Außen – es existieren also nur meine Ideen.
Oder gibt es Idee außerhalb das denkenden Subjektes? Einen objektiven Geist?

Und was wäre dies: eine Summe aller subjektiven Geister (wahrscheinlich keine Summe, wohl eher eine logarithmische Funktion) oder etwas a priori Existentes, quasi göttlicher Natur?

Und könnte dieses Objektive sich widersprechende Ideen subsumieren? Dann wäre es nicht logisch, was wir dem Objektiven automatisch unterstellen.
(Das größte Problem des Feld-,Wald- und Wiesen-Agnostikers und vielleicht seine Abgrenzung zum Atheisten ist nicht die Theodizee – aber eine Gottesvorstellung kann einfach nicht schlüssig sein. Wo der Atheist dagegen Gott auch nicht wiederlegen kann, also weiterhin glaubt, nur eben nicht glaubt). Interessanter als diese unreine These ist aber:
Muss das Objektive logisch sein? Wenn ich nicht irre können wir es uns nur mithilfe vermeintlich logischer Schlüsse begründen, also nur dann als objektiv anerkennen. Kognitionen, die wir nach übergreifend geltenden Regeln logisch begründen können, nennen wir objektiv (merke: es geht nicht um die Existenz des Äußeren, das sich in Sinneseindrücken anscheinend manifestiert, sondern um die Ideenwelt).

Setze ich es versuchshalber nicht mit der Ratio gleich, sondern als irrational, ist zumindest die Seifenphilosophie rasch ausgelaugt.  Dann bleibe ich nicht denkend, sondern ich muß werten. D.h. Beurteilen, ohne argumentativ schlüssig zu sein – am ehesten dem womöglich realen Leben entsprechend und vielleicht schon mehr Ethik als Philosophie.

Oder das Logikpostulat ist ein simpler Denkfehler.
(Was für Ausblick, das fortzusetzen – übersteigt mich nur vermutlich)

Advertisements

Über liva2lox

bulls and bears of the absurd minds of thaddäus grotgen and some of his alter egos --- willkommen in meiner ideellen badestube! klistierspritzen für die seele - tauch’ eine weile unter die schaumkrone lauwarmer seifenfilosofie, verspür’ die erleichterung weltanschaulichen aderlassens oder salbadere bei einem ridikühlen getränk einfach mit in fremden blechzubern …hier bist du mit sicherheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: