Die Weisheit des Weltwirtschaftsforums (Wirtschaft für Dummies, Teil 1)

Das Weltwirtschaftsforum WEF erstellt zusammen mit ein paar Finanz- und Forschungsinstituten jährlich einen Bericht über die globalen Risiken.

50 Risiken werden von den Finanzweisen nach Wahrscheinlichkeit (Likelihood) und Relevanz (Impact), also der Bedeutung, wenn das Risiko eintritt, beurteilt. Die Grundlage für Listenaufnahme und Bewertung ist, so heisst es im Risikoreport: „…based on a revamped methodology combining surveys, workshops and interviews that engage various stakeholders of the World Economic Forum.“ Also: „ein aufgemöbelter Methodenmix aus Umfragen, Workshops und Interviews irgendwelcher Leute, die mit uns zu tun haben“.
Hauptsächlich scheint dabei das herauszukommen, was aufgrund entsprechender medialer Aufmerksamkeit in den Köpfen herumspukt: So bestanden für 2011 die Top Five hauptsächlich aus Klima- und Ökorisiken – die zwar viel rezipiert wurden, aber weniger eintraten. Für 2012 gibt es wieder Währungscrashpanik in den Zeitungsmänteln, und schwupps erhalten wieder Finanz- und Wirtschaftsthemen die meiste Aufmerksamkeit (s. Graph).
Also, wie das an den Finanzmärkten halt so ist, entscheidend ist wohl so ein Mixmedial befeuerter Bauchpsychologie.

Das macht es aber auch wiederum interessant – als Seismograph des Weltvolksbefindens. Das zeigt für 2012 an der Spitze der Angst (also mit größter Wahrscheinlichkeit eintretend) große Einkommensungleichheiten.

Die fünf wahrscheinlichsten Risiken für die Welt im Jahr 2012

Die fünf wahrscheinlichsten Risiken für die Welt im Jahr 2012 (Quelle: WEF)

Weiterhin eher wahrscheinlich (Likelihood >3) sind u.a. folgende Risiken – ohne die technischen und ökologischen wie z.B. Klimakonsequenzen – sortiert nach ihrer „kapitalen“ Bedeutung (also Höhe des Impact):

  • Major systemic financial failure / Finanzsystem-GAU
  • Foodshortage crisis / Nahrungsmittelknappheit
  • Extreme volatility in energy and agriculture prices / Extreme Preisschwankungen für Energie und Landwirtschaftserzeugnisse
  • Global governance failure / Versagen der globalen Steuerung
  • Terrorism / Terrorismus
  • Unsustainable population growth / Bevölkerungsexplosion
  • Rising religious fanatism / steigender religiöser Fanatismus
  • Chronic labour market imbalances / Beständige Arbeitsmarktschwankungen
  • Unmanaged migration / Unkontrollierte Migration
  • Mismanaged urbaniziation / Fehlgeleitete Stadtentwicklung
  • Backlash against globalization / Gegenreaktion (Widerstand) gegen Globalisierung

Was heisst das?
Außer, daß ein FinanzGAU echt sch…. wäre für die Wirtschaft?

Auch darüber hat man sich natürlich (Bauch-)Gedanken gemacht:

Landkarte der Systemrelevanz der Risikobewertungen

Landkarte der Systemrelevanz der Risikobewertungen (Quelle: WEF)

Häh? Uninterpretierbare Wirtschaftszusammenhänge?
Wunstwerk hilft!

Verteilungsungerechtigkeit bei Essen und Wasser sind gut dazu geeignet, das Überleben zu gefährden und Menschen damit nicht nur ihrer Zufriedenheit, sondern auch ihrer Trägheit zu berauben, sich gegen diese Verhältnisse aufzulehnen.

-> Starke Preisveränderungen für Energie und Landwirtschaftsprodukte führen dazu, dass die Zahl der Betroffenen steigt – und dass bei den noch nicht so Betroffenen die Angst davor geschürt wird, zu denen zu gehören, die sich den teureren Preis dann nicht mehr leisten können. Also sinkende Zufriedenheit in der unteren Mittelschicht durch gefühlte Existenzbedrohung und eine wachsende Unterschicht.

-> Bevölkerungswachstum spitzt die Verteilungsprobleme noch weiter zu.

Die globalen Steuerungsmechansimen können das Problem nicht mehr regulieren.

-> Flucht (schöner gesagt: unkontrollierte Migration).

-> In die Städte. Zusätzliches Versagen der Stadtentwicklung. Slums.

Arbeitsmarktsausschläge treiben die Mittelschicht entweder nach unten durch Arbeitslosigkeit. Oder dazu, aus Angst vor selbiger, nach unten dicht zu machen. „Wenn die Unterschicht nicht hochkommt, bleiben wir vielleicht oben.“
Die Aufgeklärteren verlieren die Loyalität zum (Wirtschafts)System (Backlash).

-> Chancenlosigkeit und Demütigung der Unterschicht steigen.

-> Die wachsenden Massen wenden sich gegen das System (Backlash), werden (religiös) radikal und gewaltbereit (Terrorismus).

… dabei nicht gelistet oder in der Landkarte des WEF: die Reichen werden immer reicher, bringen ihren Reichtum aber nicht in den Wirtschaftskreislauf ein. Kein Konsum -> kein Wachstum -> weniger Kapital zirkuliert -> Schulden steigen.

Bis auf Letzteres weiß das der WEF aber offensichtlich. Und, wie heißt es am Ende der executive summary so schön: „This report serves as the research base on which the Risk Response Network works together on mapping, monitoring, managing and mitigating global risks.“
Aha, das öffentlich irgendwie völlig unbekannte Risiko-Reaktionsnetzwerk des Weltwirtschaftsforums managed und entschärft also diese Risiken für uns. Keine Panik, die kümmern sich. Die sind es selbst, die uns alle retten und so, die Klimakatastrophen sind ja auch nicht eingetreten letztes Jahr. (Sind das jetzt die wahren Drahtzieher hinter allem, die geheime Weltregierung?)
Das kapitalistische Räderwerk funktioniert also doch! Und zwar vereinfacht und ohne Umwelt- oder dedizierte Finanzmarkteinflüsse sieht das Risikenfresko so aus:

 

Weltkrisenwerk by Wunstwerk (vereinfacht)

Das, was da so rot ist, das ist unser sozialer Frieden.

(Fortsetzung folgt)

———————————————-

Eine positive Randnotiz (fürs gesunde Volksempfinden): Failure of intellectual property regime / Versagen des Urheberrechtsystems:
Der Impact dieses Risikos wurde als sagenhaft niedrig bewertet (2.74 von 5). Sprich: vergleichsweise unwichtig.

Advertisements

Über liva2lox

bulls and bears of the absurd minds of thaddäus grotgen and some of his alter egos --- willkommen in meiner ideellen badestube! klistierspritzen für die seele - tauch’ eine weile unter die schaumkrone lauwarmer seifenfilosofie, verspür’ die erleichterung weltanschaulichen aderlassens oder salbadere bei einem ridikühlen getränk einfach mit in fremden blechzubern …hier bist du mit sicherheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: